1. Tenor
Roland Frehner
Zunftmeister und Dirigent

Mit dem Sängerbund kam ich zu zwei Schlüsselerlebnissen, die mein Leben geprägt haben.
Lange Jahre hatten der katholische Cäcilienchor und danach der Satus-Turnverein den Wetziker Maskenball organisiert. Danach ging die Organisation an den Sängerbund über. Als auch dieser den Anlass nicht mehr durchführen wollte, gründete eine Reihe von Sängern am 9. Dezember 1983 die Narrenzunft Wetzikon, um den traditionellen Maskenball und Kinderball zu erhalten. Mehrere Jahre durfte ich als erster Zunftmeister den neuen, damals 30-köpfigen Verein führen und war insgesamt 30 Jahre im Vorstand tätig.
Als Ehrenmitglied mit etwas Musik-Kenntnis und zwanzigjähriger Sängererfahrung wurde ich vom Sängerbund zu verschiedenen Dirigentenkursen geschickt mit der Absicht, mich als zweiten Hilfsdirigenten einsetzen zu können. Weil zu dieser Zeit ein enormer Dirigentenmangel bestand, bekam ich aber bald die Chance, den Trachtenchor Meilen und später den Damenchor Wetzikon zu übernehmen. Dementsprechend habe ich mich für circa 20 Jahre vom Sängerbund dispensieren lassen und bin heute wieder zurück und mit Freude dabei.