1. Bass
José Steinmann
Treu und wahr

Mein nachmaliger «Götti» Peter Meier hatte mir jeweils mit Begeisterung vom Sängerbund erzählt. Sein Enthusiasmus steckte mich an, dem Sängerbund beizutreten, was mir jedoch aufgrund einer längeren Weiterbildung vorerst nicht möglich war.
1986 war es dann soweit. Ich besuchte einige Schnupperproben und war gleich begeistert von der Literatur, der Art der Proben und vor allem auch der Kameradschaft. Am 18. März wurde ich zusammen mit einem weiteren Kameraden feierlich in den Chor aufgenommen. Es läuft mir heute noch kalt den Rücken hinunter und lässt mein Herz warm werden, wenn ich das damals für mich gesungene Lied, den «Sängerspruch», höre mit den Worten «Treu und wahr, rein und klar, dem Herzen entsprungen, zu Herzen gesungen, sei unser Lied». Ich bin bis heute mit Enthusiasmus dabei, wann immer ich kann.