1. Tenor
Fredi Hirzel
Aus einem Guss

Ende der Achtzigerjahre hatten wir einen Vorstand aus einem Guss mit lauter tollen Typen und pflegten eine schöne Kameradschaft. Besonders zum Tragen kam das jeweils auf den Vorstandsreisen, von denen mir diejenige ins Puschlav und ins Tessin in besonders angenehmer Erinnerung geblieben ist. Natürlich gehörte eine Weindegustation und gutes Essen dazu. Es war ungezwungen, und wir hatten es lustig.